Aktion Tagwerk

Die Idee der bundesweiten Aktion Tagwerk ist, dass sich Schüler in Deutschland durch Arbeits- und Helferdienste für eine Verbesserung der Bildungschancen der Kinder und Jugendlichen in Afrika einsetzen.

In den ersten zwölf Jahren haben sich mit Aktion Tagwerk im gesamten Bundesgebiet rund 2,1 Millionen Schülerinnen und Schüler an der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ beteiligt. Seit zehn Jahren ist dieser Tag für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule etwas Besonderes:

An diesem Tag setzen sich nämlich Groß und Klein dafür ein, dass junge Menschen in Afrika bessere Lernbedingungen erhalten:

Unser „Tag für Afrika“ 2014 sah so aus:

 

Und so suchten sich die Schüler der Oberstufe einen Job für einen Tag, handelten einen Stundenlohn aus und schlossen einen Arbeitsvertrag mit dem jeweiligen Betrieb ab. Eine gute Übung auch für die spätere Suche nach einem Ausbildungsplatz und eine Chance in die verschiedensten Arbeitsbereiche schnuppern zu können.

Viele Betriebe und Geschäfte in und um Schweich beteiligen sich immer wieder gerne an der Aktion. Sie finden es gut, dass nicht nur Spenden gesammelt werden, sondern die Schüler sich tatkräftig für den Erlös einsetzen. Ob im Blumenladen, Sportshop, Mode-Boutique , in einer Schreinerei, beim Maler oder in der Küche eines Caterers- umsonst gab es keinen Lohn. Umso größer war der Stolz der Schüler, durch ihre Arbeit, etwas für Jugendliche in Afrika getan zu haben. Michael Jahnen, 8.Klasse arbeitet bei einer Gartenbaufirma. Er weiß: „ Mit meinem Verdienst kann in Afrika ein Junge in seinem Alter ein ganzes Jahr Schulmaterial bekommen“.

Die jüngeren Schüler verkauften gemeinsam Waffeln in der Eingangshalle des Brüderkrankenhauses, mit dem die Schule in vielen Bereichen der Berufsvorbereitung kooperieren.

Lucca aus der 6.Klasse flitzt mit einem Teller Waffeln durch den Verwaltungsflur- ein Auftrag für ein Sekretariat. „ Wir müssen gar keine Werbung machen!“ meint er zufrieden. „ Der Waffelduft lockt die Kunden ganz von alleine an“ So haben die Schüler auch alle Hände voll zu tun. Gut, dass sie am Morgen noch Rührkuchen und herzhafte Blätterteigschnecken gebacken haben, sonst kämen sie mit der Waffelproduktion gar nicht hinterher. Am Ende fahren sie mit leeren Transportboxen und einer vollen Kasse wieder zur Schule.

Dort kommen nun auch die Kleinsten müde zurück. Sie waren mit ihren Klassenlehrerinnen rund um Schweich unterwegs, um Wege zu säubern. Für diese anstrengende und sinnvolle Arbeit haben sie sich in Familien- und Freundeskreis Sponsoren gesucht.

Ein Tag Unterricht der besonderen Art. Die Schüler der Meulenwald-Schule haben viel gelernt und dieses Jahr ein besonders gutes Spendenergebnis erzielt. 2000 € können an die Aktion überwiesen werden. Ein schöner Erfolg. Die Hälfte des Geldes kommt der Partnerschule in Hay, Tansania zu Gute. Dort freut man sich schon auf eine Unterstützung für die Schulspeisung und die Möglichkeit neues Unterrichtsmaterial zu kaufen